Weiter zum Inhalt

{ Kategorie Archiv } 02. Sprachsyntax

02.01 Kommentare

Um Ihren Code leichter lesbar zu halten und sauber zu dokumentieren, sollten Sie an wichtigen Stellen Kommentare einfügen (zum Beispiel um einzelne Schritte eines komplexen Algorithmus zu erläutern). Dabei unterscheidet man drei unterschiedliche Typen von Kommentaren.

02.02 Variablen Deklaration

Wie in jeder Programmiersprache gibt es auch in Java Variablen. Eine Variable verweist auf einen Speicherbereich im Computer und kann verschiedene Werte annehmen und repräsentieren. Um auf den gespeicherten Wert zuzugreifen wird sie über ihren zugewiesenen Namen angesprochen.

02.03 Primitive Datentypen

Wie Sie im letzten Kapitel gelernt haben, unterscheidet man in Java zwischen primitiven Datentypen und Objekten/Klassen. Über Objekte und Klassen lernen Sie später im Kapitel Objekt-Orientierte-Programmierung mehr. Dieses Kapitel beschäftigt sich mit den primitiven Datentypen in Java.

02.04 Schlüsselwörter

Wie in jeder Programmiersprache gibt es auch in Java so genannte Schlüsselwörter. Schlüsselwörter sind Ausdrücke, die von der Programmiersprache reserviert werden, da es sich z. B. um Datentypen, Schleifen, Abfragen oder sonstige Konstrukte handelt. Diese Wörter dürfen deshalb nicht vom Programmierer als Bezeichnungen (z. B. für Variablennamen, Klassennamen, …) verwendet werden.
Folgende Ausdrücke sind in Java [...]

02.05.01 Operatoren – der erste Kontakt

Unter Operatoren versteht man Anweisungen, die Werte manipulieren, vergleichen oder zuweisen. Dieser Beitrag beschäftigt sich mit den simpleren Operatoren in Java.

02.05.02 “Fortgeschrittene” Operatoren

Nachdem Sie bereits die einfachsten Operatoren in Java kennengelernt haben, befasst sich dieses Kapitel mit den weiteren Operatoren. Dieser Beitrag ist für Anfänger nicht zwingend notwendig, so dass er ohne Probleme übersprungen und erst zu einem späteren Zeitpunkt bei Bedarf studiert werden kann.

02.05.03 Wertigkeit der Operatoren

Nachdem Sie jetzt alle Operatoren in Java kennen, ist es sicherlich interessant zu wissen, welche Wertigkeit welcher Operator hat. Oder anders gesagt: In welcher Reihenfolge werden Operatoren abgearbeitet? Wird ein Inkrement vor oder nach einer Multiplikation ausgeführt? Wird erst dividiert und dann verknüpft oder umgekehrt? Die Antwort auf diese Fragen finden Sie in folgender Tabelle.

02.06 IF-Bedingungen

Über IF-Bedingungen (auch IF-Verzweigungen oder IF-Anweisungen, keinesfalls aber IF-Schleifen genannt) wird ein großer Teil der Logik in Programmen definiert. Mit ihnen ist es möglich auf einen aktuellen Zustand zu reagieren und dann entsprechende Aktionen auszuführen. Die Syntax ist dabei denkbar einfach:

02.07 Switch-Case

Eine Alternative zu if ist ein Switch-Case Block. Mit ihm kann man schneller Zahlen auf einen bestimmten Wert überprüfen als mit If-Anweisungen. Leider beschränkt sich diese Methode auch ausschließlich auf den Vergleich von primitiven Datentypen, die den Gültigkeitsbereich eines Integers nicht überschreiten. Dabei wird zuerst über das switch-Statement die zu überprüfende Variable festgelegt und anschließend, [...]

02.08 Schleifen

Schleifen steuern eine Wiederholung eines bestimmten Programmsegments, bis eine bestimmte Bedingung erreicht ist. Dabei gibt es in Java mehrere Arten von Schleifen. Zuerst unterscheidet man zwischen kopf- und fußgesteuerten Schleifen. Bei kopfgesteuerten Schleifen wird zuerst die Bedingung geprüft und dann der Code ausgeführt, bei einer fußgesteuerten Schleife wird zuerst der Code ausgeführt und dann die [...]